Flug 4U9525: Hypothesen im Hinblick auf das scheinbar Unerklärliche

Aus gegebenem Anlass zum Jahrestag des schrecklichen Flugzeugunglücks heute nochmals mein vor einem Jahr verfasster Artikel. Das Thema liegt mir insbesondere deshalb am Herzen, weil in den in den diesen Tagen wieder gehäuft ausgestrahlten Fernsehbeiträgen als Grund für das verantwortungslose Handeln des Copiloten immer wieder die Depression angeführt wird – diese allein aber wohl kaum eine hinreichende Erklärung für den erweiterten Suizid darstellt, wie ich bereits vor einem Jahr in diesem Artikel beschrieben habe.